Die Rechtskonservativen haben es ja auch nicht leicht. Dauernd springen ihnen altgediente “Kameraden” ab (Köhler, Wulf, jetzt der Ole) und auch sonst haben sie wenig zu lachen. Die Rechte dieses Landes (und damit meine ich nicht die NPD sondern die CDU) ist eigentlich in einem bedauernswerten Zustand. So wie der Rest der Republik halt auch. Die Schwarze Pest wie Loriot sie einst treffend genannt hat (war eigentlich die CSU gemeint aber a la FeFe heute für die gesamte Union benutzt) tarnt sich zwar ebenfalls als “Volkspartei der Mitte” aber das ist eine doppelte Lüge: Die CDU ist keine Volkspartei und auch recht keine Partei der Mitte. Menschen wie Roland Koch und andere Protagonisten beweisen immer wieder wo diese Truppe steht: Rechts. Nationalistisch-Light und schön rechtskonservativ. Aber wen das wundert dem oder der ist eh nicht mehr zu helfen…

Probleme sucht man natürlich immer woanders. Daher ist ja auch bei Rechtskonservativen die Extremismus-Debatte immer so niedlich. Links- und Rechtsextremismus wird munter vermischt, Politikwissenschaften sind da egal. Verbindungen zwischen einzelnen NPDlern und CDU-Damen werden da eh ignoriert. Sind ja beide national. Daher verwundert es auch nicht wenn zB Uschis Nachfolgerin im Reichspropagandaminis…. äh Familienministerium nun Ausstiegsprogramme für Linksextremisten fordert (ja genau die die sich ihre Doktorarbeit schreiben lässt *g* und auch mal mit NPD-Leuten gegen Moscheen hetzt). Und ein Beratungstelefon einführen will. Nicht in Unkenntnis der Ursachen für rechte und linke Gewalt sondern im reinen “Kampf gegen Links”, denn mit Demokratie-Bewahrung haben diese Menschen nichts am Hut. Reine ideologische Kämpfe des rechtskonservativen armen Unions-Menschen gegen alles andere.  Das zB das Abfackeln von Autos und die Randale auf einigen Veranstaltungen keinen wirklichen Ursprung in linken Theorien hat ist da egal. Die Riot Kids welche sich da die Zeit mit so nem Sch*** vertreiben haben keine ideologische Motivation sondern sind in erster Linie eins: Gelangweilt. Wie einige Staatsanwaltschaften welche nun gerüffelt wurden wegen ihrer Ermittlungen gegen angeblich linke Terroristen bei denen so jedes Bürgerrecht gebrochen wurde was existiert. Ist ja wie in Russland hier…

Die FDP kann man ja eh abschreiben. Die unterstützen schon mal Putsche in Mittelamerika und sind auch sonst nur marktradikale Menschenverachter. Die alten Liberalen gibt es nicht mehr.

Und dann gibt es da noch so tolle Initiativen wie die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft. Klingt erstmal nicht schlecht aber das sind Marktradikale par excellence welche den Sozialstaat abschaffen wollen, die Besitzenden noch wohlhabender und die Armen noch ärmer machen wollen. Von diesen geht eine größere Gefahr für die Demokratie und  den sozialen Frieden in der BRD aus als von NPD, Kameradschaften, Al Quaida und Dieter Bohlen zusammen!

Dazu passend auch der Bullshit den der Bund Deutscher Kriminalbeamter momentan ablässt. Stop-Buttons für das Internet :D ROFL. Und andere Statements die zeigen daß es bei deutschen Kriminalbeamten eines nicht gibt: Technikkompetenz. Aber das ist alles Absicht: FUD. Fear, Uncertainty, Doubt. Macht den Menschen Angst und sie fressen alles. Wir werden alle sterben !1!! Ja genau! Irgendwann eh ;)

Diese ganzen Extremisten der Mitte welche eigentlich aus dem rechten Rand kommen sind es die die BRD gefährden. Angstmacher wie der BDK, Bosbach, Schäuble, Uschi/Zensursula, Frau Köhler geb. Schröder. Scharfmacher wie Roland Koch der hoffentlich wirklich in Rente geht. Marktradikale denen es nur um die Maximierung ihres Kapitals auf Kosten der Lohnabhängigen geht.

Daher: Sagt NEIN zum Extremismus der angeblichen Mitte!

Edit: Passend dazu, Moss und Roy veralbern Jen in der genialen Serie IT Crowd, die Köhler-Schröder, der BDK und andere Internetausdrucker passen da auch wie Faust aufs Auge (via FeFe).

UPDATE 10.8.: INTERESSANTER ARTIKEL ZU DEN MARKTRADIKALEN ANTISOZIALEN DER INSM